Samos

Samos

Samos ist bekannt als die Insel des Mathematikers Pythagoras. Es ist groß, grün und vielfältig. Samos liegt zwischen dem Festland der Türkei und Ikaria, nördlich der Dodekanes-Gruppe. Die Insel hat drei Häfen, zwei im Norden - Vathy und Karlovassi, und eine im Süden - Pythagorio. Fähren gibt es von/nach Piräus Hafen, den Nachbarinseln und nach Kusadasi, Türkei.

Samos ist überwiegend bergig und hügelig, mit vielen Stränden entlang der Küste. Diese Kombination von Berg und Meer zieht viele Menschen an und die Insel ist gut auf die Touristen vorbereitet, mit einer großen Anzahl von Hotels und Strandeinrichtungen. Die Hauptstadt der Insel heißt Vathy und ist die größte Siedlung. Aber die beliebtesten Ferienorte sind Karlovassi, Pythagorio und Marathokampos. Marathokampso ist der gebräuchliche Name von drei kleinen Siedlungen mit langen Strandstreifen. Die meisten Strände auf Samos sind mit kleinen Kieselsteinen bedeckt (und deshalb ist das Wasser so blau), aber es gibt auch Sandstrände wie Psili Ammos an der Südküste. Die malerischsten sind Megalo Seitani und Potami im Nordwesten.

Auf Samos gibt es zwei Orte, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen. Dies sind der Tempel von Hera (Heraion) und Pythagoreion, Ruinen der antiken Stadt Samos. Das Pythagoreion besteht aus römischen Monumenten und einer Anlage, die als der Tunnel von Eupalinos bekannt ist. Es ist ein Tunnel mit einer Länge von ca. 1 km, in 6 Jahrhundert gebaut und als Aquädukt verwendet. Heute ist es für Besucher geöffnet. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf Samos ist das Kloster Panagia Spilliani mit einer alten Kirche, die tief in einer großen Höhle erbaut wurde. Naturliebhaber können die Schlucht in der Nähe von Potami mit ihren Wasserfällen besuchen, die kleine Seen zwischen Felsen gebildet haben.

höhepunkt: die Insel Pythagoras, Insel in Nordägäische Inseln, Griechenland

Fotos von Samos
PythagorioSamosSamosMegalo Seitani
Adresse und Kontakte

Samos Fotogallerie

x