Parikia

Parikiagalerie
Parikia ist die Hauptstadt von Paros, auch bekannt als Paros-Stadt. Es ist die größte Siedlung und der wichtigste Hafen der Insel.

Der ältere und authentischere Teil von Parikia liegt in der Nähe des Hafens, wo die Fähren zuerst von einer Windmühle begrüßt werden. Die Gebäude sind in der traditionellen kykladischen Architektur und teilweise sehr alt. Der Dorfplatz liegt in der Nähe des Hafens mit einer Einkaufsstraße mit Geschäften, Boutiquen und Cafés. Diese Straße führt zu einer der historischen Sehenswürdigkeiten von Parikia - der fränkischen Burg, die im 13. Jahrhundert errichtet wurde. Heute sind nur die Mauern des Schlosses erhalten und der Spaziergang in den umliegenden Gassen mit weiß getünchten Häusern und bunten Blumen ist interessanter. In diesem Teil der Stadt gibt es auch ein paar schöne Kirchen und einen kleinen Sandstrand am Rande, auf dem Weg nach Parasporos.

Der neuere Teil von Parikia hat sich entlang der Küste neben dem Hafen und um den Strand von Livadia entwickelt. Die Küstenstraße, die nach Livadia führt, verfügt über Hotels, Supermärkte und einige Tavernen. Der Strand ist etwa 1 km vom Hafen entfernt und bietet Sonnenliegen, Sonnenschirme, Tavernen und Einrichtungen für Kinder im Wasser.

höhepunkt: die hauptstadt der insel, Dorf in Paros, Kykladen Inseln, Griechenland

Cycladic dream with pink flowers, white walls and blue windowsThe big church near the portNational bank occupies an old fortress like houseInner street and souvenir shopsOld and abandoned shopTunnel like entrance leads into the inner parts of the old quarterTourists taking picture of the old Venetian castle remainsVenetian castle tower close up viewThe sign for the castleCycladic spirit - white walls, blue door and flower in a potNarrow street between old Cycladic housesThe old quarter behind  the Frankish castle wallsOld brass hand door knockerInner street with stairs and flowersTourist wondering around the old quarterAgios Konstantinos church overlooking the seaAgios Konstantinos church tower with bell and terracotta crossTraditional houses in white and blue next to the Frankish castleThe coastline south of the castle towards Parasporos beachPreserved Frankish castle wall sectionFlowers in potsThe streets and shops look deserted during siestas hoursThe traditional blue eye charm is said to bring luckThere are no customers during siesta hoursThe big churchTaverna is ready to welcome the first customersA few tourists walking infront of a gift shopTraditional Cycladic style window in blue on whiteTraditional Cycladic house near Agios Konstantinos churchScenic flower, blue door and white house wallThe moment when ferry leaves the harborThe area occupied from the Frankish castle as seen from the seaThe moment when one ferry leaves and other arrivesThe southern most beach of the villageThe sand and water of the southern most beach of the villageParasols at the southern most beach of the villageThe windmill at the southern end of the village

Parikia Fotogallerie

x