Paliorema

Paliorema

Paliorema ist der seltsamste Strand der Insel, wenn man bedenkt, dass dort die verlassene Mine Thiorichia liegt. Anstelle von Bäumen und Sonnenliegen werden Sie von alten Wagen für Erz, Werkzeuge, rostige Metallteile und halb eingestürzten Industriegebäuden umgeben. Das Meer um das Ufer ist tief, so dass Schiffe dicht an die Mine gelangen und Schwefel und andere Mineralien laden können. Die Atmosphäre ist sehr seltsam und macht es zu einem einzigartigen Ort, obwohl es für einen Strand nicht sehr geeignet ist.

Normalerweise schwimmen keine oder wenige Leute im Meer oder machen ein Sonnenbad in Paliorema. Immer öfter kommen Leute, um die Mine zu besuchen und an diesem post-apokalyptischen Ort Selfies zu machen. Paliorema kann über einen Feldweg erreicht werden, der vom Dorf Zephyria (7-8 km) beginnt und oberhalb der Mine endet. Danach müssen Sie 500 Meter auf einem breiten Weg gehen, der für Autos verboten ist. Das nächstgelegene Dorf ist Zephyria. In der Umgebung gibt es keine Gebäude, Cafés oder Tavernen. Wenn Sie sich für einen Besuch in Paliorema entscheiden, ist es ratsam, eine Flasche Wasser, einen Hut und gute Schuhe mitzunehmen.

höhepunkt: der seltsamste Strand der Insel, Strand in Milos, Kykladen Inseln, Griechenland

Fotos von Paliorema
PalioremaPalioremaThe beach and the ruined mine buildingsThe beach seen from the loading pierFlowers will welcome you at the mine and the beachThe beach and the minePalioremaThe road is forbidden for cars and should be walkedThe forbidden for vehicles signThere is plenty of space to parkCloudy and windy video from the beach and the mine
Adresse und Kontakte

Mehr über Paliorema

Paliorema Fotogallerie

x